Im Rahmen der Klimakampagne „Stadtradeln“ beteiligte sich die CDU Ilvesheim gemeinsam mit dem AK „Rad“ und dem Bündnis90/ Die Grünen am vergangenen Mittwoch an einem Aktionsnachmittag, der erstmalig in dieser Form mit Unterstützung des VCD (Verkehrsclub Deutschland) und des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) auf dem Checy-Platz stattfand.
Hauptaugenmerk war, Autofahrer auf der Schlossstraße auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand (1,20 – 1,50 m) beim Überholen von Radfahrern aufmerksam zu machen. Hierbei wurden die aktiven Radler von einem mehrköpfigen Team des Polizeireviers Ladenburg unterstützt, das es sich nicht nehmen ließ, Autofahrer mit ungenügendem Abstand zu einem Radfahrer anzuhalten und über Gefahren aufzuklären.
Etliche vorbeikommende Radler und Fußgänger nutzten die Gelegenheit, an der mobilen Reparaturstation, betrieben von zwei Mitgliedern des AK „Integration“, ihre Räder aufzupumpen oder bei kühlen Getränken und leichten Snacks ins Gespräch zu kommen und zu fachsimpeln.
Auch Bürgermeister Andreas Metz ließ es sich nicht nehmen, Radler und Veranstalter zu besuchen.
Gerne hätten wir uns mehr Gäste gewünscht, was aber sicher an den hochsommerlichen Temperaturen lag.

/Sandra Bühler

« Auswirkungen der Mai-Steuerschätzung „Tour de Flur“ trotz großer Hitze »